Eiskunstlauf

Der Eiskunstlauf gehört wie der Eisschnelllauf zu den Sportdisziplinen des Eislaufs. Die Geschichte des Eislaufes ist sehr alt. Schon 3000 vor Christus fuhren die Menschen auf Knochenstücken, die sie unter ihren Schuhen befestigt hatten. Weil die aber keine gerade Kante hatten, brauchte man noch einen Stock, um halbwegs in die Richtung zu laufen, in die man wollte. Richtig koordinierte Bewegungen entwickelten sich erst ab dem Mittelalter.
Der erste Eiskunstläufer war der Amerikaner Jackson Haines. Er hatte kürzere Schlittschuhe mit Stahlkufen entwickelt und tanzte auf dem Eis Walzer. Weiterentwickelt wurde der Lauf durch seinen schwedischen Kollegen Ulrich Salchow. Der hatte Schlittschuhe, die an ihrer Vorderkante kleine Zähne hatten. So konnte man schneller bremsen oder die Richtung ändern.

Unsere Bestseller